Einsatz nach Spaltensturz am Schlatenkees - Großvenediger

19. Februar 2017
Eine dreiköpfige Tourengruppe war bei der Abfahrt vom Großvenediger in Richtung Neue Pragerhütte. Dabei stürzte ein 42-jähriger Tscheche in eine 20m tiefe Gletscherspalte. Trotz schneller Hilfe durch die Bergrettung konnte der Mann nur noch tod geborgen werden.
Im Einsatz standen die Bergrettungen von Matrei und Prägraten, der Notarzthubschrauber Christophorus 4 und der Polizeihubschrauber Libelle Tirol.